Samstag, 19.09.2020 08:04 Uhr

Best Ager- Urlaub in Südtirol

Verantwortlicher Autor: Silke Ruge Mannheim, 14.07.2020, 14:02 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 5680x gelesen

Mannheim [ENA] Südtirol ist jeden bekannt. Der nördlichste Teil Italiens verspricht schon kurz nach Überqueren der Grenze ein leichtes „Dolce Vita“-Feeling. Obwohl vielfach deutsch gesprochen wird, gibt es eine Regionalkultur aus Tiroler Tradition mit mediterranem Flair. Viele Touristen besuchen gerne diese Urlaubsregion. Über die Hälfte kommt aus Deutschland. Wandertouren in den Dolomiten und Urlaub auf dem Bauernhof sind beliebt.

Die Auswahl ist groß, wie man hier Urlaub 50plus verbringen kann. Ein absolutes Highlight für Touristen ist der Turm der 1357 gebauten Pfarrkirche St. Katharina, die mitten aus dem Reschensee aus dem Wasser ragt. Hintergrund ist die Sprengung eines Dorfes, da ein Staudamm gebaut werden sollte und hier nur der Kirchturm übrig blieb. Die Urlaubsregion profitiert von ihrem schönen Bergen, die zum Aufsteigen einladen. Bequeme Fahrten auf die Berge sind beliebt. Und so wurden schon in den 1930er Jahren in Corvara die erste Möglichkeit zum Aufsteigen gebaut. Skifahrer konnten nun mit einem Schlittenlift auf die Berge hinauf und entspannt den Berg hinunterfahren. Später kamen ein Einer-Sessellift hinzu, der auch im Sommer fuhr.

Ob Sommer oder Winter. Heute können in einer Stunde mehr als eine halbe Million Besucher in ganz Südtriol auf die Berge. Eine enorme Menge. Wer schon einmal Urlaub 50plus in Südtirol erlebt hat, weiss die Küche zu schätzen. Die gute italienische Küche lässt das Herz des Best-Agers höher schlagen. Dazu gibt es viel einheimische regionale Kost. Und wer den Wein liebt, weiss warum er gerade hier so gut schmeckt. Das alpin-mediterrane Klima und die sonnenreichen Steillagen begünstigen den Weinbau in Südtirol. Hier gibt es mittlerweile die meisten Qualitätsweine Italiens hat und enorm viele sind ausgezeichnet. Viele Gründe , um einen unvergesslichen Urlaub 50plus in Südtirol trotz Corona zu erleben.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.